Willkommen bei den Bramau-Boulern

 

Am Pfingstsamstag um 13:00 Uhr wurde das Boulefeld (10 Bahnen) nach 2 Monaten Bauzeit eingeweiht. Der Vereinsvorsitzende, Jens Johannisson, dankte den Gemeindevertreten der Gemeinde Wrist für die finanzielle Unterstützung, ohne die diese Anlage nie gebaut worden wäre. Des weiteren bedankte er sich bei der Baufirma Lindemann, Futtermittel Mühle Breide, Autohaus Hellwig&Fölster, Erdarbeiten Manfred Brüggen, NSR und der Baustofffirma Günter Nagel GMBH für deren Unterstützung.

 

Danach übergab er das Wort an den Sportwart Rainer Rettkowski, der die Gäste und Boulespieler begrüßte. Dieser sagte etwas zum Ablauf des geplanten Double-Turnieres, wobei der Spaß an dem neuen Sport vorrangig sein soll. Es sollten mindestens 3 Runden mit wechselnden Gegnern gespielt werden, was bei einer Teilnehmerzahl von 36 Spielern kein Problem darstellte. Vor Beginn des eigentlichen Turnieres übergab er das Wort an Reimer Stäcker, der mit seinen Bärlauch-Boulern aus Lockstedt angereist kam. Reimer hatte uns dann erstmal in das Regelwerk des Boulens eingewiesen und dieses auch gleich praktisch gezeigt. Dabei wurden gleich noch ein paar taktische Tipps gegeben.

 

Kurz vor 14:00 Uhr begann das Turnier, welches allen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat. Es waren interessante Spiele zu beobachten, auch wenn die meisten Spieler Anfänger waren. Wer zuerst 13 Punkte hat, hat gewonnen. In den Pausen gab es Kaffee und Torten und nach Beendigung des Turnieres gegen 17:45 Uhr wurde der Tag mit einem Grillen abgeschlossen.

 

Der Tenor aller Spieler war, dass es jetzt auch weiter gehen muss. Somit wurde beschlossen, dass wir uns erstmal bis auf weiteres mittwochs ab 1730 Uhr zum Trainieren auf der Anlage treffen. Im Jahr 2020 soll dann eine Boulesparte im Tennisclub gegründet werden.

Boulekugeln und benötigtes Zubehör haben wir in ausreichender Menge vor Ort griffbereit.

 

Rainer Rettkowski

Sportwart des Wrister TC